[OLPC-DE] Mesh Networking

Sascha Silbe sascha-ml-ui-sugar-olpc-de at silbe.org
Fr Jun 4 04:29:58 EDT 2010


Excerpts from Tom Staubitz's message of Thu Jun 03 23:55:50 +0000 2010:

> Froggy: xo-1.0 | Fedora OLPC release 9 (Joyride) | Sugar: 0.82.1 build 802
> Hulk: xo-1.5 | Fedora  OLPC release 10 (based on Fedora 11)    | Sugar: 0.84.16 build 124
Der WLAN-Chip vom XO-1.5 kann keinen Mesh-Modus mehr (dieser ist in der Praxis wohl eh problematisch). Wenn Du ohne Access Point eine Verbindung aufbauen willst, musst Du ein Ad Hoc-Netz erzeugen. In Build 124 geht das, indem Du im Frame auf den grauen Kreis einen Rechtsklick machst (oder einfach wartest) und "Create new wireless network" (bzw. die entsprechend √ľbersetzte Variante) ausw√§hlst. Ad Hoc ist im Gegensatz zum OLPC Mesh-Modus (Vorl√§ufer von IEEE 802.11s, miteinander nicht kompatibel) standardisiert und wird von allen (mir bekannten) WLAN-Chipsets unterst√ľtzt. Sogar Windows und Mac OS sollen wohl Ad Hoc-Netze unterst√ľtzen.
Im Gegensatz zum Mesh-Modus k√∂nnen bei Ad Hoc nur Stationen miteinander kommunizieren, die direkten Funkkontakt aufbauen k√∂nnen. Dies umschifft mehr oder weniger elegante all die Probleme vom Mesh-Modus. Nach allem, was ich bisher (an der Uni T√ľbingen) mitbekommen habe, ist die Organisation und Paketweiterleitung in Funk-basierten Mesh-Netzen weiterhin aktives Forschungsthema und nur bedingt f√ľr die Praxis geeignet.

Sugar 0.82 ist zu alt, um Ad Hoc-Netze anzuzeigen. Ich empfehle Dir (auch weil in der Zwischenzeit sehr viele Fehler behoben wurden) ein 0.84-basiertes Build zu verwenden, z.B. das von Paraguay. [1]

> Nach dem ich beide √ľber meinen WLAN-Router miteinander verbunden hatte, versuchte ich mich gegenseitig zu verschiedenen
> Activities einzuladen. Alles in allem war das eine ziemliche Enttäuschung. Weder Browse, noch Paint, noch TamTamMini 
> ermöglichten mir irgendwie zusammenzuarbeiten. 
√Ąhnliche Erfahrungen habe ich mit Build 802 auch gemacht. Mit aktuelleren Versionen aller beteiligten Komponenten - insbesondere auch von Sugar "unter der Haube" verwendeten wie Telepathy oder NetworkManager - klappt es wesentlich besser. Zudem arbeitet Tomeu daran, den Collaboration-Stack komplett zu √ľberarbeiten und nur direkt auf dem inzwischen wesentlich weiterentwickelten Telepathy zu basieren und die Zwischenschicht Sugar Presence Service zu entfernen. Ich erhoffe mir davon eine weitere Verbesserung in Richtung zuverl√§ssige Kommunikation.
Berichten aus Deployments zufolge funktioniert dort 802 aber akzeptabel - dies k√∂nnte damit zusammenh√§ngen, da√ü bei uns der 2.4GHz-Bereich - in dem sowohl WLAN als auch Bluetooth, Funkkopfh√∂rer, Funkger√§te, Babyphones und was wei√ü ich noch alles arbeiten - gnadenlos √ľberladen und alles andere als st√∂rungsarm ist. Collaboration verwendet in Abwesenheit eines Jabber-Server (kannst Du in den Einstellungen im Netzwerk-Panel angeben, z.B. jabber.sugarlabs.org) Multicast, was bei IEEE 802.11 (WLAN) nicht ganz unproblematisch ist (z.B. wird wohl mit der kleinstm√∂glichen Senderate √ľbertragen).

> Meine Frage: ist dieses ganze Gerede √ľber Mesh networking und Collaboration auf dem XO nur viel Rauch um nichts?
> Oder liegt es an mir? Ein Gespräch mit einem Kommilitonen, der die selbe Thematik vor einiger Zeit selbst untersucht hatte, 
> deutet auf ersteres hin. Etwas Recherche im Internet lässt die ganze Mesh Geschichte eh in einem etwas zweifelhaften Licht
> da stehen.
Auf derart polemische Sätze werde ich nicht weiter eingehen. Wenn Du sachliche, konkrete Fragen hast versuche ich gerne, diese zu beantworten.


Sascha

[1] http://lists.laptop.org/pipermail/devel/2010-May/028648.html
-- 
http://sascha.silbe.org/
http://www.infra-silbe.de/
-------------- nšchster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 198 bytes
Beschreibung: nicht verf√ľgbar
URL         : http://lists.laptop.org/pipermail/olpc-de/attachments/20100604/3e497f12/attachment.pgp 


More information about the olpc-de mailing list